Skip to main content

Blumenzwiebeln JETZT setzen!

gelbe Tulpe

Quelle: pixabay

Der Herbst macht sich deutlich bemerkbar, der erste Bodenfrost war bereits da.

Höchste Zeit, an die Blumenzwiebeln zu denken. Wir empfehlen, noch bis Ende November Zwiebeln und Knollen von Krokussen, Narzissen, Hyazinthen, Tulpen in den Boden zu setzen.

Dies sollte geschehen, bevor der Boden dauerhaft gefriert, damit die Pflanzen erste Wurzeln bilden können.

Achtung: ist der Boden zu nass, können die Zwiebeln faulen. Bei schweren Böden mit Nässestau empfiehlt sich eine ca. 5 Zentimeter dicke Schicht aus Sand, Schotter, Split oder Lavamaterial zur Drainage ins Pflanzloch zu setzen. Oder man greift statt z.B. zu Tulpen direkt zu Narzissen. Die sind deutlich robuster, so die Experten der Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

Die Qualität von Blumenzwiebeln erkennt man übrigens ganz einfach: sie sollten trocken, fest und glatt sein. Größere Zwiebeln haben mehr Nährstoffe gespeichert als die kleineren und haben so mehr Power, um durch den Winter zu kommen.